Verhaltensberatung
   Hundeerziehung
   Welpentreff I (8.-16. Woche)
   Welpentreff II (17.-24. Woche)
   Junghunde (ab 6 Monate)
   offene Gruppe
   Einzeltraining
   Beschäftigungsangebote
   Hundeführerschein
   Sonderveranstaltungen
   Angebotsüberblick
   Terminüberblick
   Stundenplan
   über leben mit hund
   Kontakt
   Impressum
   Datenschutz
   Fotogalerie
   Kundenlogin


Junghundetraining - hier sind starke Nerven gefordert

Jetzt werden die "Kleinen" definitiv erwachsen. Oft sind sie im Rausch der Hormone unterwegs, und der Mensch braucht viel Fingerspitzengefühl, um seinen Hund durch diese Phase zu begleiten.

Entspannt aber konsequent durch die Pubertät/Junghundephase

Erzieherisch birgt diese Phase viele Herausforderungen.
Die Hunde entwickeln immer mehr Interesse an der Umwelt und sind leichter abgelenkt. Zusätzlich entdeckt man "neue" Verhaltensweisen wie jagdliches Interesse, territoriales oder sexuell motiviertes Verhalten.

Es gibt Tage die ganz toll sind und wiederum Tage, an denen man meint, der Junghund hat alles bisher gelernte vergessen. Genau an diesem Punkt setzen die Junghundekurse an.

Unter zunehmender Ablenkung und in Alltagssituationen werden die wichtigsten Kommandos und Verhaltensregeln geübt und verallgemeinert. So lernt Ihr Hund, dass gesetzte Regeln immer gelten.

Sie lernen Ihren Hund in seiner fortschreitenden Entwicklung richtig einzuschätzen.
Für die Hunde besteht immer mal wieder die Möglichkeit zum Freilauf und Sozialspiel.

Inhalte und Ablauf der Junghundekurse

Ab 2018 findet das Junghundetraining nur noch in Modulen in festen Kleingruppen (4 bis 6 Teilnehmer) statt.

Insgesamt gibt es 3 aufeinander aufbauende, einzeln buchbare Module.

  • Junghundekurs 1 - Orientierung am Menschen
  • Junghundekurs 2 - Rückruf
  • Junghundekurs 3 - Umsetzung im Alltag
Die Basis für alles weitere Training ist die Orientierung am Menschen. Erst wenn der Mensch die Aufmerksamkeit seines Hundes in diversen Situationen/Ablenkungen auf sich beziehen kann, kann man am zuverlässigen Rückruf arbeiten. Zum Schluß kommt das Umsetzen und Übertragen des Gelernten in vielfältigen Alltagssituationen.
Durch diesen modularen Aufbau ist es möglich das jedes Mensch-Hund-Team an dem Punkt trainieren kann, der für sie gerade wichtig ist, denn jedes Team hat seine individuelle Lerngeschwindigkeit.

Neue Junghundkurse werden regelmäßig HIER ausgeschrieben.

Organisatorisches Junghundekurs I

Trainingsart: fester Kurs mit festgelegten Teilnehmern (zwischen 4 und 6)
Schwerpunkt: Orientierung am Menschen,Leinenführigkeit
für wen interessant:
  • Hunde, die sich schnell ablenken lassen
  • Hunde, die noch nicht lange bei ihrem Menschen sind
  • Teilnehmer, die nicht unsere Welpentreffs durchlaufen haben
Zeitrahmen: 4 x 90 min (Gruppenstunden)
Termin: individuelle Vereinbarung
Ort: wechselnde Orte / individuelle Planung
Kosten: 60 EUR



Organisatorisches Junghundekurs II

Trainingsart: fester Kurs mit festgelegten Teilnehmern (zwischen 4 und 6)
Schwerpunkt: Rückruf
für wen interessant:
  • Hunde, die im Junghundekurs I eine Basis-Leinenführigkeit gelernt haben
  • Direkteinstieg aus Welpentreff II nach Absprache möglich
Zeitrahmen: 4 x 90 min (Gruppenstunden)
Termin: individuelle Vereinbarung
Ort: wechselnde Orte / individuelle Planung
Kosten: 75 EUR



Organisatorisches Junghundekurs III

Trainingsart: fester Kurs mit festgelegten Teilnehmern (zwischen 4 und 6)
Schwerpunkt: gemischtes Training ausschließlich in Alltagssituationen
für wen interessant:
  • Hunde, bei denen die Leinenführigkeit und der Rückruf altersgemäß funktionieren
Zeitrahmen: 6 x 90 min (Gruppenstunden)
Termin: individuelle Vereinbarung
Ort: wechselnde Orte / individuelle Planung
Kosten: 105 EUR



Aktuelles

Neue Junghundekurse findet man hier ...


Stadtbesuch
Ein Stadtbesuch gehört zu jedem Junghundekurs III dazu, und da gibt es viel zu entdecken... neugieriger und angstfreier Umgang mit einer Statue in einem Park

Angebotsüberblick
> weiterlesen